5 Einfache Wege für die Zubereitung von Mahlzeiten

Bist du eher ein schwedischer Koch, als ein Jamie Oliver in der Küche? Oder fühlst du dich überfordert, mit dem, was du kochen sollst, wann du es kochen sollst und wie du dir Zeit dafür nehmen sollst?

Diese häufigen Probleme halten viele 8-fitter davon ab, ihr Essverhalten zu verändern. 8fit geht dieses Problem an, indem wir dir einen individuell abgestimmten Ernährungsplan erstellen, der sich voll und ganz an deine Koch- und Essgewohnheiten anpassen lässt. Wenn man erst mal weiß, was man essen muss, ist es ein Kinderspiel, Mahlzeiten zuzubereiten, die einem dabei helfen, die gesetzten Ziele zu erreichen.

Mahlzeiten mit Leichtigkeit zubereiten

Mahlzeiten zuzubereiten, die sowohl nahrhaft als auch schmackhaft sind, fällt am Leichtesten, wenn man sich einen Plan erstellt. Sobald man sich entschieden hat, was man die Woche über auf den Tisch bringen will, ist es Zeit einzukaufen. Wenn man Lebensmittel frühzeitig einkauft, kann man so Mahlzeiten für die gesamte Woche vorbereiten.

Für viele Menschen beginnt die Reise zum Gewichtsverlust damit, dass sie frische Mahlzeiten selbst zubereiten, anstatt ständig Junk-Food zu vertilgen. Der Schlüssel liegt darin, die Mahlzeiten einfach, wiederholbar und leicht zugänglich zu gestalten.

Wie man Mahlzeiten für eine Woche vorbereitet

Nun wird es Zeit, zu lernen, wie man Mahlzeiten für eine Woche vorbereitet. Hier findest du fünf einfache und schnelle Schritte für deine Planung:

1. Investiere in qualitativ hochwertige Behältnisse. Sobald du deinen Weg zur Essensvorbereitung beginnst, wird Tupper zu deinem neuen besten Freund. Diese nützlichen Behälter gestatten es dir, deine gesunden Mahlzeiten zu portionieren, sie mitzunehmen und auch noch die Umwelt zu schonen. Stelle sicher, dass du Behälter nimmst, die mikrowellenfest sind und schnelles Erhitzen aushalten.

2. Wähle bereits im Voraus Gerichte aus. Wenn du dich dafür entscheidest, mehr Mahlzeiten vorzubereiten, stelle am besten sicher, dass du deinen 8fit-Ernährungsplaner auf „Behälterfreundliche Mahlzeiten zubereiten” stellst. Wenn du keinen Ernährungsplan benutzt, kannst du dich darauf konzentrieren, die Mahlzeiten auszuwählen, die du am liebsten isst und die am gehaltvollsten sind, um sie in deine tägliche Routine einzubringen. Gönne dir eine Mischung dieser Makronährstoffe zusätzlich zu einer Portion Obst oder Gemüse:

  • Mageres Eiweiß (Huhn, Fisch, Eier, Tofu, Joghurt, Bohnen)
  • Komplexe Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Quinoa, Reis, Hafer)
  • Gesunde Fette (Olivenöl, Nüsse, Samen, Avocado)

3. Wähle einen Wochentag für deine Einkäufe. Idealerweise wäre der Samstag vor der Arbeitswoche. Du kannst jedoch jeden Tag wählen, der für dich am besten passt. Für 8fit-Pro Mitglieder vereinfachen wir dies, indem wir eine wöchentliche Einkaufsliste für dich erstellen. Melde dich einfach an und lade die 8fit-App herunter. Gehe dann zur Registerkarte “Mahlzeiten” und klicke auf den Warenkorb in der oberen linken Ecke.

4. Bereite die Mahlzeiten für die Woche vor. Nimm dir Zeit, um die Mahlzeiten für die nächsten 3-5 Tage zuzubereiten. Nach dem Kochen kannst du die Gerichte in deinen ausgefallenen Vorratsbehältern portionieren und anschließend einfrieren oder in den Kühlschrank stellen. Die meisten Fertiggerichte können 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.  Einige Favoriten von unseren Nutzern sind:

  • Frühstück: Apfelstücke, Joghurt, Haferflocken und Zimt
  • Mittagessen: Frischer Salat mit viel Gemüse, einem Protein und einer gesunden, fettreichen Garnierung
  • Abendessen: Gekochtes Gemüse und Eiweiß
  • Post-Workout-Snack: Ungesüßter Joghurt und Banane

Yogurt Oats Apple meal prep

5. Wöchentlich wiederholen. Die Zubereitung von Mahlzeiten wird bald zur Routine, bis du nicht einmal mehr darüber nachdenken musst.

Lass nicht zu, dass die Zubereitung von Mahlzeiten sich wie eine lästige Pflicht anfühlt – genieße es! Wenn du deine Mahlzeiten im Voraus zubereitest, sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Geld, das du sonst für einen Restaurantbesuch ausgegeben hättest. Sobald die Vorbereitung von Mahlzeiten Teil deiner Routine wird, wird deine Woche viel reibungsloser verlaufen – du wirst sehen.